Amani-Kinderdorf

Deutsch
English

Unterrichten an der Kilolo Secondary School und im Amani Kinderdorf Kilolo

Sophie bei der Arbeit: kaum Platz, bei so vielen Schülerinnen und Schülern!

Diese Stelle wurde ab August 2009 neu eingerichtet und zunächst mit dem Anglistikstudenten Till Vetter besetzt. Till hatte drei Tage in der Woche Englischunterricht an der Secondary School gegeben und dort eine Schülerbücherei eingerichtet, die von den folgenden Generationen weiter betreut worden ist. Sophie Hermanns, eine naturwissenschaftlich-mathematisch interessierte Abiturientin, hatte seit August 2010 vier bis fünf Tage pro Woche Mathematik und Biologie unterrichtet. Ihr folgten die Abiturientinnen Stefanie Sommer und Christina Hölbling und ab August 2013 erstmals wieder ein junger Mann, und zwar Benedikt Stute aus Werl.

Die Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler sind höher als erwartet, da es in Tansania zentrale Prüfungen gibt. Die Prüfungsvorbereitung in Klassen mit bis zu 80 Schülerinnen und Schülern ist eine große Herausforderung.

Der/die Freiwillige gibt am Nachmittag bei Bedarf Zusatzunterricht für die Kinder im Kinderdorf. Da der Schulunterricht stark zu wünschen übrig  lässt (sehr große Klassen, keine Bücher...), erscheint dieser Zusatzunterricht sinnvoll. Seit dem letzten Jahr geben Christina und jetzt auch Benedikt in Kleingruppen Englischunterricht an der lokalen Primary School, um dort Defizite aufzufangen.

Weitere Tätigkeitsfelder sowie der genaue Ablauf müssen immer wieder neu diskutiert werden. Momentan besteht besonderer Bedarf in naturwissenschaftlichen Fächern. Durch die Einrichtung eines Computerraums durch unseren Verein wird der/die Freiwillige auch Kenntnisse im Umgang mit dem Computer vermitteln. Diese Stelle erfordert auf alle Fälle einige Eigeninitiative.